Helikopter Flug – kann man machen, muss man aber nicht

Heute morgen stand ja mein absolutes Highlight an: der Helikopterflug!

kHelikopter

Sehr viele haben ihn mir empfohlen und die Vorstellung, Manhattan von oben zu sehen war natürlich absolut verführerisch. Also habe ich das Geld investiert – rund 160€ für 20 Minuten Flug. Ich dachte halt, diese Eindrücke hat man für den Rest des Lebens. Aber wie es oft so ist: die Realität ist dann doch nicht so wie gedacht. Oft ist es besser als erwartet – diesmal eher nicht.

Ich hatte mir vorgestellt, dass wir wirklich über (oder noch besser DURCH) Manhattan fliegen würden, dies ist aber wohl seit 9/11 nicht mehr erlaubt. Es ging also vom Heliport an der Brooklyn Bridge nur einmal um die Freiheitsstatue und dann den Hudson River bis Upper Manhattan rauf und wieder runter. Das war es. Leider hatte ich einen schlechten Platz – gegen die Flugrichtung an einem der kleineren Fenster. Wegen der vielen Spiegelungen sind nur wenige Bilder einigermaßen akzeptabel.

kHeli4

Das Maß aller Dinge ist natürlich nicht, ob man tolle Bilder gemacht hat oder nicht. Aber die Eindrücke von der Skyline bekommt man auch so von vielen anderen Stellen (z.B. auch von der Staten Island Ferry)

kHeli1

Mein Fazit: Viel Geld für ein sicher schönes aber nicht überwältigendes Erlebnis. (dabei bin ich sonst schnell zu begeistern)

This entry was posted in Reisen and tagged , .